title

Kreis Herford

   
Branche:
Öffentliche Träger
Details

Ausgezeichnete Ideen: Kreis der guten Beispiele

 

AUSGANGSLAGE

Der Kreis Herford schreibt den Klimaschutz groß. Mit der Kampagne „Kreis der guten Beispiele“ möchte er nachahmenswerte Projekte auszeichnen. Er fragt seine Bürger: „Was ist Ihr gutes Beispiel?“ Die Macher in der Verwaltung wollen im Kreis sowohl Jung, als auch Alt ansprechen. Natürlich wünschen sie sich viele Teilnehmer mit zahlreichen Einträgen für den Wettbewerb. Denn nur so gestaltet sich die Maßnahme erfolgreich. Auch im Sinne des Umweltschutz mit ehrgeizigen Klimazielen.

HERAUSFORDERUNG

Medial werden Verbraucher heute mit einer Fülle an Informationen überschüttet. Die Kommunikationskampagne spricht außerdem eine breit gestreute Zielgruppe an. Die Botschaft der Kampagne muss also erst mal zu ihr durchdringen. Im nächsten Schritt soll sie interessierte Teilnehmer animieren, am Wettbewerb teilzunehmen. Es gibt vorher einen hohen Bedarf an Abstimmung. Denn in der Kommune sind ämterübergreifend viele Personen beteiligt. Das Design soll parallel auf Postkarten, Plakaten und Bannern wirken. Gleichzeitig muss es am Ende auf der Urkunde und an der Fassade hochwertig aussehen.

LÖSUNG

Das Grafikstudio Carreira orientiert sich am Motto der Kampagne. Als Schlüsselbild wählt es ein Universalzeichen – den Kreis. Die bunten Farben des Logos entsprechen den variantenreichen Vorschlägen der Teilnehmer. Die Bildmarke ist auf dem hellem wie dunklen Untergrund der Hausfarbe des Kunden ein attraktiver Hingucker. Das Motiv des umschließenden Netzwerkes ist mehrdeutig: Es symbolisiert beispielsweise die enge Verzahnung aller Maßnahmen beim Umweltschutz. Gleichzeitig stehen die neun Knoten des Netzwerks für die beteiligten drei Gemeinden und sechs Städte des Kreises. Alle im wichtigen Verbund auf ihrem gemeinsamen Weg für ein optimales Klima.